10. Februar 2022 zerowasteyourlife

Welche Rolle spielt Zero Waste in der Circular Economy?

Es gehört alles zusammen.

Unser Unternehmen heißt Zero Waste Your Life. Warum eigentlich nicht „Circular Economy Your Life“? Weil sich das total bescheuert anhört. Aber im Ernst: Als ich (Laura) 2015 mit dem Thema Abfallvermeidung anfing, kannte ich das Konzept der Circular Economy noch nicht. Ich wusste nur: Ich möchte meinen Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz leisten. Denn alles, was ich nicht konsumiere, muss auch nicht produziert werden. Erst nach und nach habe ich mich weiter eingelesen und fortgebildet. Als ich 2018 die Organisation Circular Berlin kennenlernte und dort mitarbeitete, bekam vieles, das ich bereits im Kleinen tat und wusste, plötzlich einen Namen: Circular Economy. 

Im Laufe der vergangenen Jahre hatte ich immer wieder mit Abfallwirtschaftskonzepten zu tun. Darin heißt es häufig, dass eine Kreislaufwirtschaft und Zero Waste angestrebt wird. Wie hängen all die Konzepte also zusammen? Schließt das eine das andere aus? Oder schließt nicht eher das eine die anderen ein? Schauen wir uns die drei Begriffe und Konzepte – Zero Waste, Circular Economy und Kreislaufwirtschaft an.

Zero Waste

„Zero Waste ist die Schonung aller Ressourcen durch verantwortungsbewusste Produktion, Verbrauch, Wiederverwendung und Verwertung von Produkten, Verpackungen und Materialien ohne Verbrennung und ohne Einleitungen in Land, Wasser oder Luft, die die Umwelt oder die menschliche Gesundheit gefährden.“ So lautet die Definition von Zero Waste nach der Zero Waste International Alliance.

Zero Waste Europe* ist der Dachverband von Zero Waste-Organisationen. Hier heißt es: „Wir haben jetzt erkannt, dass wir die Art und Weise, wie wir produzieren und konsumieren, überdenken müssen.“ Es gehe darum, jene Beziehungen im Ökosystem zu schaffen, die den Wert und die Energie, die in den Ressourcen stecken, erhalten und gleichzeitig das Gedeihen und den Wohlstand der Zivilisation ermöglichen.

Circular Economy und Kreislaufwirtschaft

Auch eines der Kernziele der Circular Economy ist, Abfall gar nicht erst entstehen zu lassen. „Die Circular Economy ist ein Systemlösungsrahmen, der globale Herausforderungen wie Klimawandel, Verlust der biologischen Vielfalt, Abfall und Umweltverschmutzung angeht.“ (Ellen MacArthur Foundation*)

„Die Kreislaufwirtschaft betrachtet die Wirtschaft vom Abfall her: Die Stoffkreisläufe sollen möglichst geschlossen werden, indem Abfälle der Wirtschaft wieder als Sekundärrohstoffe zur Verfügung gestellt werden. Abfälle sind wertvolle Rohstoffe, die effektiv genutzt werden können, um natürliche Ressourcen zu schonen.“ (BMUV)

Fazit:

  1. Alle drei Konzepte – Circular Economy (deutsch: zirkuläre Wertschöpfung), Kreislaufwirtschaft und Zero Waste – bedenken die Themen Schonung von Ressourcen, Wirtschaftlichkeit/ Wohlstand und Abfallvermeidung (hiermit meint jedoch jedes Konzept etwas anderes). Sie haben unterschiedliche Schwerpunkte.
  2. Circular Economy ist ein weitreichender, systemischer Ansatz, der vielfältige Aspekte und Anwendungsgebiete einschließt. Abfall soll gar nicht erst entstehen, sondern Ressourcen im Kreislauf gehalten werden.
  3. Die Zero Waste-Prinzipien finden innerhalb der Circular Economy-Prinzipien Platz. Die Zero Waste-Bewegung ist fokussiert auf die Themen Abfallvermeidung, Ressourcenschonung und Umweltschutz.
  4. Das Konzept der Kreislaufwirtschaft betrachtet das Thema Abfall aus einer wirtschaftlichen Perspektive. Abfälle werden als Rohstoffe bezeichnet, durch deren Wiederverwendung natürliche Ressourcen geschützt werden können. Abfallvermeidung spielt laut Definition keine Rolle (in der Praxis manchmal schon)

Unser Beitrag

Wir sind große Fans der Circular Economy – oder auf deutsch: zirkulären Wertschöpfung. Indem wir CO2-Fußabdrücke und Ökobilanzen erstellen, unterstützen wir Unternehmen und Organisationen dabei, ihre Prozesse zu überdenken und hinsichtlich ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit zu optimieren.

*Die Zitate sind vom Englischen Original ins Deutsche übersetzt.

, , , , , , , , , , ,