1. November 2019 zerowasteyourlife

Die Kreativitätsgrundschule Karlshorst wird Kreislaufschule

Erfolgreiches Kooperationsprojekt für Umweltbildung geht an den Start

Das Projekt „Kreislaufschule“ hat begonnen!

Über insgesamt 15 Projekte wandeln Schüler*innen in kreativen, künstlerischen, aktivistischen und wissenschaftlichen Projekten ihre Schule Stück für Stück in eine nachhaltige Kreislaufschule um.

Bei der Arbeit mit den Kindern kombinieren wir traditionellen Unterricht mit interaktiven und kreativen Übungen, praktischen Experimenten und Medienerziehung. Hier sind nur einige der Aktivitäten, die wir bisher durchgeführt haben

In den bisher durchgeführten Workshops untersuchte jeweils eine Schulklasse drei Tage lang die Ressourcenströme Energie, Wasser, Transport, Kunststoffe, Wiederverwendung und Lebensmittel. Bis zum Ende des Schuljahres im Sommer 2020 werden wir auch die Themen Wärme, Textilien, Glas, Papier, organische Stoffe, Biosphäre, Reparieren und Teilen behandeln.

Logo Kreislaufschule

Indem die Kreativgrundschule Karlshorst den ökologischen Fußabdruck und die Effizienz zahlreicher Ressourcenströme an der Schule evaluiert, um sie zu optimieren und Kreisläufe zu schließen, wo immer es möglich ist, wird die Kreativgrundschule Karlshorst Schritt für Schritt zu einer kreislauffähigen Schule.

Sämtliche Workshops sind inklusive Nachmach-Anleitungen für Lehrpersonen dokumentiert und kostenfrei zugänglich.

Einige Beispiele

Wasser: Die Kinder kartierten alle Wasserquellen in ihrer Schule, dachten über Möglichkeiten nach, Wasser zu sparen, und lernten, wie sie durch die Wiederverwendung von Plastikflaschen und natürlichen Materialien ihren eigenen Wasserfilter bauen können.

Transport und Verkehr: Die Klasse führte eine Umfrage unter ihren Mitschülerinnen und Mitschülern durch, verarbeitete die Daten visuell und erstellte eine Kampagnen-Website, um Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern über nachhaltigere Transportmittel für den Weg zur und von der Schule zu informieren.

Energie: Die Schülerinnen und Schüler lernten verschiedene Energiequellen und -versorger kennen. Schließlich organisierten sie eine Minidemonstration vor dem Büro ihrer Schulleitung, in der sie den Wechsel zu einem nachhaltigen Energieversorger forderten.

Wiederverwendung: Die Schülerinnen und Schüler nahmen an einem Reparaturcafé teil, recycelten alte“ Gegenstände und nahmen an einem Wettbewerb für die kreativsten Upcyclingideen teil.

Die „Kreislaufschule” ist ein Projekt von Zero Waste Your Life (Zero Waste Your School) zusammen mit der Kreativitätsgrundschule Karlshorst, Mifactori, und  Circular Berlin. Es wird im Schuljahr 2019/20 gefördert vom Berliner Projektsfonds Kulturelle Bildung.